Die richtige Einnahme von Cordyceps

getrockneter Cordyceps Pilz

Cordyceps – zu viel des Guten ist der falsche Weg

Cordyceps ist ein immenser „Booster“. Vergleichbar mit Kerosin in einem Automotor… Sprich nehmen wir Cordyceps ein verfügen wir über ein hocheffektiven Booster, welcher uns quasi schneller und besser macht. Und hier liegt auch die Krux des Ganzen. Fahren wir mit dem Auto, welchem Kerosin zugefügt worden ist stark am Limit und reizen das maximale aus, werden wir früher oder später einen Motorschaden erleben. Denn der Motor ist nicht ausgelegt ständig diese Hochleistungen zu erbringen. Genau dieser Vergleich gilt auch für Cordyceps. Boosten wir unseren Körper ständig ans Limit, wird dieser früher oder später einbrechen und uns mitteilen: Ich kann nicht mehr, ich brauche eine Pause!

Daher sollte Cordyceps nicht ständig und dauerhaft eingenommen werden, sondern seine Eigenschaft sollte gezielt eingesetzt werden. Quasi als eine „Booster Kur“.

In Zeiten in denen wir also „am Ende“ sind, uns schlaff und schlapp fühlen oder wenn uns eine stressige Zeit bevorsteht wie Prüfungen oder dergleichen ist Cordyceps der ideale Partner um aus diesem Loch hinaus zu gelangen.

Gebrauchsanweisung für Cordyceps Pilz

Im Allgemeinen dosiert werden 3 bis 4,5 g des getrockneten Cordyceps Pilzes pro Tag verzehrt. Jedoch in einigen Fällen, beispielsweise bei Sportlern oder erschöpften Personen, kann die Dosierung erhöht werden, auf z.B. 5 bis 10 g pro Tag. Konzentrierte Zubereitungen (Extrakte) müssen in entsprechend kleineren Dosen verabreicht werden. Obwohl für den Cordyceps bezogen auf Toxizität und Nebenwirkungen keine Daten bis dato erhoben werden konnten, ist es empfehlenswert, dass die kontinuierliche Verabreichung des Pilz auf maximal drei Monate beschränkt wird, gefolgt von mindestens einem Monat Pause.

Der Konsum von Cordyceps in entsprechenden Dosen ist nachweislich völlig sicher, für einen gesunden Menschen, dagegen sollten Kinder unter 10 Jahren und schwangere oder stillende Frauen den Cordyceps nicht in größeren Mengen einnehmen. Hier sind noch viele tudien im Gange und eine sichere Einnahme konnte bis dato noch nicht bestätigt werden. Selbiges gilt für Menschen die in einer schwerwiegenden medizinischen Behandlung sind, wie z.B. bei einer Überfunktion der Schilddrüse, einer Herzerkrankung oder vor einer Operation stehen. Auch Menschen mit Allergien gegen Pilze sind hier eingeschlossen. In diesen Fällen ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie eine Einnahme von Cordyceps beginnen.

Sollte ich Cordyceps einnehmen oder nicht?

Neuere wissenschaftliche Untersuchungen und das gewonnene Wissen aus der Jahrhundert langen traditionelles Anwendung haben gezeigt, dass Cordyceps eine ideale Nahrungsergänzung für Menschen in unserer schnellen und anstrengenden Gesellschaft, als auch für Sportler und für ältere Menschen ist. Gerade da er nun für uns Alle so einfach verfügbar ist, sollte man ihn unbedingt einmal selbst probieren. Denn früher war die Einnahme eine Seltenheit, welche nur von chinesischen Kaisern durch Lizenzen gewährt wurde.

Euer Joshua

Empfohlene Bezugsquellen für Cordyceps von bester Qualität: www.goba-vitalpilze.de – Alternativ: www.tausendkraut.com

Schreibe einen Kommentar