Wie und wann verwende ich Magnesiumöl?

Magnesium Öl von Zechsal

Magnesiumöl, ein wahrer Schatz aus Holland!

Magnesiumöl Sprühflasche von ZechsalWie & wann verwendet es man am besten?

Magnesiumöl ist eine natürliche maximal gesättigte Sole aus Magnesiumchlorid und Wasser. Das beste Magnesiumöl ist aus Holland, wo reines Bischofit (natürliches Magnesiumchlorid) mit Wasser in einer Tiefe von ca. 1600m gelöst wird. Es ist absolut rein und von unglaublich hoher Energie und Schwingung. Mehr dazu können Sie in meinem Beitrag „Mein Besuch in der Magnesium Quelle“ lesen.

Aber zurück zu der richtigen Verwendung von Magnesiumöl.

Wann sollte ich Magnesiumöl einsetzen?
Meiner Meinung nach täglich! (Auch wenn Sie schon Voll – oder Fußbäder machen) Die meisten Menschen haben ein Magnesiumdefizit!

Ich empfehle hier die Verwendung der Sprühflasche, da diese unglaublich praktisch ist. So läßt es sich sehr einfach und bequem die wichtigen Stellen mit dem Magnesiumöl zu erreichen. Einfach z.B. auf die Wade, die Beine, Schultern und Nacken aufsprühen und einreiben. Sprich haben Sie oft Wadenkrämpfe dann besprühen Sie die Waden. Leiden Sie unter Nackenschmerzen, dann den Nacken.

Brennt das Magnesiumöl beim auftragen ist dies kein schlimmes Ergebnis. Nein es zeigt nur, daß das Magnesiumöl seinen Job erledigt. Es reagiert mit der Haut. Brennt es allerdings sehr stark könnte es sein, daß Sie noch Schweißrückstände auf der Haut hatten. Ist dies der Fall, dann ergibt sich eine Reaktion in Form eines Brennens. Daher am besten nicht direkt nach dem Sport verwenden. Es gibt aber auch Menschen mit einer empfindlichen Haut. Hier können Sie die Konzentration des Magnesiumöles reduzieren. Geben Sie Wasser dem Magnesiumöl hinzu, so ändern Sie die Konzentration. Einziger Haken, ist das Magnesiumöl nicht mehr maximal gesättigt, dann ist es auch nicht mehr unendlich haltbar. Sprich das Wasser ist nicht mehr maximal gesättigt mit Magnesiumchlorid und bietet so Platz für anderes. Daher verwenden Sie reduziertes Magnesiumöl nur 6 Monate. Das Original Magnesiumöl, maximal gesättigt können Sie auch noch in hunderten von vergangenen Jahren verwenden.

Ich empfehle mindestens täglich 20 Sprühstoße auf die entsprechenden Stellen. Sehr gut funktioniert Magnesiumöl nach dem duschen, die Haut hat keine Schweißrückstände mehr, die Poren sind schön offen.  Das Magnesium kann ideal wirken. Nach dem aufsprühen sanft verteilen und einmassieren. 5 bis 10 Minuten einwirken lassen. Danach kann das Magnesiumöl abgespült werden, notwendig ist das allerdings nicht. Sollten Rückstände verbleiben in Form von weißen Flecken auf der Haut, ist auch dies kein Grund zur Sorge. Es handelt sich um Salzrückstände, wie beim baden im Meer, einfach abwaschen.

20 Sprühstoße entsprechen ca. 200mg Magnesium. Eine Überdosierung ist nicht möglich, denn überschüssiges Magnesium wird einfach von den Nieren ausgeschieden. Wenn Sie allerdings unter schweren Nierenstörungen leiden, sollten Sie keine Zechsal-Produkte verwenden. Aufpassen sollten Sie auch im Bereich der Augen und des Schambereiches. Hier brennt es sehr unangenehm.

Euer Joshua

Empfohlene Bezugsquelle für Magnesiumöl aus Bischofit: www.zechsal-magnesium.de – Alternativ: www.tausendkraut.com

Schreibe einen Kommentar